Astana
Kasachstan
Kommentare 0

Verrücktes Astana (ACTAHA)

Über Bishkek erreiche ich Astana, dem eigentlichen Startpunkt meiner Zentralasienreise. Bereits im Flughafenbus mache ich Bekanntschaft mit der kasachischen Gastfreundlichkeit. Ich habe kein Kleingeld in der Tasche und werde prompt von einem älteren Herrn eingeladen. Auch wenn der Fahrpreis nur 60 Tenge (0,25 Euro) beträgt, ist mir das sehr unangenehm. Die Fahrt ins Zentrum dauert fast eine Stunde und ich bekomme die ersten verrückten Bauten, des seit 1990 regierenden Präsidenten Nazarbaew, zu Gesicht. Er war es auch, der 1997 die Hauptstadt Kasachstans von Almaty nach Astana verlegte. Seitdem lebt er hier seinen architektonischen Größenwahn aus. Lediglich in Bahnhofsnähe findet man in Astana noch preiswerte Unterkünfte. Der ältere Herr begleitet mich noch bis vor die Eingangstüre meines Hotels. Eigentlich wollte ich ihn noch auf ein Bier einladen, sein Anschlussbus wartete aber schon und so zog er von dannen. An der Rezeption sitzen zwei Damen, die ein… Weiterlesen

Visa Zentralasien

Meine Visa für Zentralasien

Bis auf Kirgisistan, das 2012 die Visapflicht für EU-Bürger abgeschafft hat, ist für alle anderen zentralasiatischen Länder: Kasachstan, Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan, vor Einreise ein entsprechendes Visum zu beantragen. Alle Visa gelten in der Regel 30 Tage (außer Turkmenistan) und werden taggenau ausgestellt. Man muss… Weiterlesen

Bordercrossing Mittelamerika

Border Crossing in Mittelamerika

Border Crossing in Mittelamerika ist kinderleicht. Für EU-Bürger ist ein visafreier Aufenthalt in der sogenannten «CA-4» Region (Guatemala, El Salvador, Honduras und Nicaragua) von bis zu insgesamt 90 Tagen möglich. In Panamá darf man sich 180 und in Costa Rica 90 Tage als Tourist aufhalten.… Weiterlesen